Trends&Tipps

Trends&Tipps

Wie Du auf Instagram mehr Follower gewinnen kannst

auf Instagram mehr Follower bekommen

Ob Du nun einen älteren oder brandneuen Instagram Account betreibst: Als Influencer ist es immer wichtig, neue Follower zu gewinnen. Das kannst Du selbstständig oder mit Hilfe einer Influenceragentur auf sehr unterschiedliche Weisen erreichen. Wie genau? Das wird Dir ausführlich in diesem Artikel erklärt!

Aussehen der Frontpage Deines Accounts optimieren

Zunächst solltest Du einen Blick auf Deine Account Front Page werfen. Name, Profilbild, Biografie und allgemeine Gestaltung Deiner hochgeladenen Bilder sind fundamental wenn Du auf Instagram mehr Follower gewinnen möchtest. All diese gestalterischen Mittel bestimmen den ersten Eindruck auf Deine Follower und dieser soll natürlich möglichst einprägsam sein.

Was sagt mehr aus als Dein Name?

Der Name Deines Accounts sollte die Art Deiner Inhalte widerspiegeln. Befassen sich Deine Inhalte zum Beispiel mit Uhrengläsern, so könnte dein Name „marries_uhrenglaeser“ sein. Du könntest auch noch spezifischer werden, indem Du den Namen änderst zu „antike_uhrenglaeser“. Wichtig ist hierbei nur, dass du Dich hierbei auf die Intention Deines Accounts fokussiert.

Das perfekte Profilbild für Deinen Account um auf Instagram mehr Follower zu gewinnen

Was Du bei Deinem Profilbild beachten solltest: Da Instagram eine App ist, die auf dem Handy benutzt wird, wird das Profilbild auch dementsprechend klein angezeigt. Stelle daher sicher, dass abgebildete Inhalte noch deutlich zu sehen sind. Viele Influencer halten Ihr Logo simpel und übersichtlich.

Deine Biografie und Vernetzung Deines Accounts

In Deine Biografie kommt eine kurze Beschreibung Deiner Person oder Marke und welche Pläne Du mit dieser hast. Versuche verschiedene Emojis zu benutzen um Deinen Text ansprechender zu gestalten. Auch sehr wichtig, um auf Instagram mehr Follower zu gewinnen: Vernetze Deinen Account mit Deinem Blog – solltest Du einen führen – oder Deinen anderen sozialen Medien.

Dies funktioniert natürlich auch umgekehrt. Mache am Besten auch auf anderen relevanten Seiten Werbung für Deinen Account. Eine einfache, überschaubare Vernetzung macht das Leben für Deine Follower um einiges leichter.

Die Gestaltung Deiner Inhalte, um auf Instagram mehr Follower zu gewinnen

Achte darauf, Deine Inhalte beständig nach einem gewissen Thema und Design zu gestalten. Du könntest Deine Fotos zum Beispiel nach einer bestimmten Farbpalette richten. Eine andere Möglichkeit ist es, regelmäßig ein Maskottchen oder eine andere Figur Deiner Wahl erscheinen zu lassen.

Fazit: Besprochene Methoden sollten bei Optimierung, Deinen Wiedererkennungswert steigern und Deine Online-Präsenz vergrößern. Ergo – auf Instagram mehr Follower generieren.

Engagement mit Deinen Followern und anderen Influencern steigern

Was Dir ebenfalls einen Follower Boost geben kann, ist Dein Engagement zu pflegen. Sowohl mit Deinen Followern, als auch mit anderen Influencern. Auf diese Weise erweitert sich Deine Reichweite und Dein Ruf wird ebenfalls verbessert.

Zum Engagement mit Deinen Followern gehört das Beantworten ihrer DM’s, aber auch ihrer Kommentare zu Deinem Content. Dabei kannst Du Fragen beantworten und Connections aufbauen, die Dir später einmal nützlich sein könnten.

Dies trifft besonders dann zu, wenn Du Kooperationen mit anderen Influencern eingehst. Die helfen Euch beiden, Eure jeweilige Followeranzahl zu pushen. Funktionieren tut das so: Du kreierst einen Shoutout auf Deinem Account für Deinen Partner und anders herum ebenfalls.

Auch das Liken und Kommentieren gegenseitiger Fotos, hilft Euch beiden auf Instagram mehr Follower zu bekommen. Sobald Du Dich an mehrere Influencer wendest, kannst Du Engagement Gruppen bilden. Diese bewirken ebenfalls einen starken Follower Boost.

Dir hat der Beitrag gefallen? Dann gefallen Dir vielleicht auch folgende Inhalte:

Portraitfotografie in Köln – Studio oder Outdoor?

Die 5 besten Lerntipps

Lerntipps für Schüler – Klausurvorbereitung

Trends&Tipps

Haarstyling Trends des Sommers

Stylish aussehen auch während des Lernens? Die neuen Haarstyling Trends – der Everybun Dutt Maker – machen es möglich! Verpacken Sie Ihr Haar sorgfältig in einem schönen Dutt, sodass es beim Lernen nicht mehr stört.

Die frischen Haarstyling Trends – für jedes Haar perfekt

Gutaussehen beim Lernen ist nicht unmöglich! Befestigen Sie Ihr Haar ohne nerviges Ziehen am Kopf und lassen sich nicht in Ihrer Konzentration stören. Die Haarstyling Trends mit dem Dutt Maker eigenen sich für jede Haartypen und -längen. Sowohl kürzeres, feines oder doch längeres, voluminöses Haar wird von den Everybuns perfekt in Szene gesetzt. Keine nervigen Haarsträhnen oder Locken mehr, die einem die Sicht versperren. Ob im HomeOffice oder für die Klausurvorbereitung – jeder hat das Recht auch in seinen eigenen vier Wänden beim Lernen hübsch auszusehen.

Zu den heutigen Haarstyling Trends gehört ebenso ein schickes Everyband Haarband. Addieren Sie es einfach zu Ihrem Dutt – es verleiht Ihrer Frisur das gewisse Etwas. Mit unglaublichen Tragekomfort und den schönen Designs passen Sie zu jedem Outfit und lindern den Lernstress. Tragen Sie Ihr Haar offen oder auch mit Zöpfen – ebenso wie der Dutt Maker passen die Haarbänder zu jedem Haartyp und bieten Schutz vor störenden Haarsträhnen. Sie brauchen keine Angst vor Rutschen oder Ziehen zu haben!

In wenigen Schritten zum makellosen Dutt

  1. Klappen Sie den Dutt Maker auf und platzieren Sie Ihr Haar darauf
  2. Im Anschluss ziehen Sie ihn soweit wie möglich bis zu Ihren Haarspitzen – bei einem stufigen Haarschnitt nur bis zum Ende der obersten Stufe
  3. Rollen Sie den Dutt Maker nun bis an Ihren Kopf und drücken ihn in die entgegengesetzte Richtung, in der Sie ihn eingerollt haben
  4. Nun müssen Sie den Dutt Maker nur noch einklicken lassen und Ihr Haar darüber verteilen

Achten Sie im zweiten Schritt darauf, den Dutt Maker je nach gewünschter Höhe des Dutts zu den Haarspitzen zu ziehen. Je höher der Dutt sitzen soll, umso weiter ziehen Sie ihn.

Weitere Tipps, um dem Lernstress zu entgehen? Lerntipps und mehr finden Sie auf wdhz.de!